fbpx
Tag

persönliche Weiterentwicklung

Browsing

Yoga Learning I

Yoga is not about touching your toes. It is what you learn on the way down. (Jigar Gor) Ich war immer eher ein ehrgeiziger Sportler. Ich mag es zu Joggen, schweißtreibende Workouts zu machen oder beim Functional Training im Park an meine Grenzen zu gehen. Mit dieser Einstellung habe ich auch die ersten Yoga Kurse besucht. Ich muss dazu sagen, dass ich von Natur aus nicht besonders flexibel bin, d.h. ich konnte die meisten Asanas nicht vollständig ausführen – und kann es bis heute nicht! Mit vollständig meine ich zB. den Skorpion, anfangs den Handstand, meine Beine hinter den Kopf legen, Spagat, meine Arme vollständig hinter meinem Rücken verschränken, usw. Das hat mich zuerst ziemlich frustriert und ich wollte unbedingt schnell “besser” werden, sprich flexibler und kraftvoller. Das Gute an dieser Einstellung war, das es mich von Anfang an sehr häufig, fast täglich, ins Studio getrieben hat. Durch das intensive…

ICH, aber nicht egoistisch

Meine ganzen 20er habe ich Vollgas gegeben. Keine Kompromisse. Immer auf 200%. Als ich dann das erste mal spürte, dass dieser Weg nicht meinem Herzenswunsch entsprach und ich sogar krank davon wurde, hat mich das ziemlich aus der Bahn geworfen. Dieses Gefühl war anfangs sehr verwirrend und für mich nicht einzuordnen. Ich konnte weder sagen was es war, noch wie es sich anfühlte. Bis auf ein “hier läuft was schief” oder “mir geht es nicht gut damit”, konnte ich es nicht weiter eingrenzen. Durch mein ständiges Innehalten und Verbinden mit mir selbst, was ich beim Yoga tat, verstärkten sich meine Gefühle und wurden immer deutlicher für mich. Ich war “endlich” in einer Situation, wo ich nicht mehr voller Ignoranz weiterlief, sondern ich versuchte Stück für Stück immer mehr in mich hinein zu hören. Das war auch unglaublich anstrengend und teilweise beängstigend, jedoch glaube ich, dass wenn man einmal einen gewissen…